Besucher der aktuellen Seite

 

 

 

 

 

 

 

 

TANZ UND GENUSSREISE MAROKKO im Herbst 2019

 
Kommen Sie mit in das Land des Zaubers und der Gefühle. Hier verschmelzen orientalische Kultur, islamische Tradition und europäische Moderne auf einzigartige Art und Weise. Gastfreundschaft wird großgeschrieben.

 

Marokko hat viele schillernde Gesichter. Es gibt Wüstenlandschaft und Skigebiete. Wir sehen auf unserer Reise viele landschaftliche Gegensätze: traumhaft schöne Strände, gewaltige Bergregionen und bizarre Felsformationen sowie fruchtbare Oasen und Weinanbaugebiete. Entdecken Sie in den ehemaligen Königsstädten prunkvolle Paläste, prächtige Moscheen, elegante Boulevards, typisch marokkanische Kasbahs und natürlich die bunten Basare der Medinas.

 

Mein Angebot zum unschlagbaren Preis von 950 Euro:

 

13 Tage: Montag, 30.09. – Samstag, 12.10.2019

 

mit Übernachtung im Doppelzimmer incl. Frühstück, ständige Reisebegleitung und Tanzangebot 2-3 Std. täglich nach Absprache

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

(Vorschlag für Flug: Frankfurt/Hahn-Fes   11:45-13:55 h)
Transfer zum Hotel, Besichtigung Fes                             

Besichtigung Meknes                                                    

vormittags Fes, Weiterfahrt nach Rabat                                      

Besichtigung Rabat                                              

Besichtigung Casablanca, Weiterfahrt nach Marrakech

Besichtigung Marrakech                              

Besichtigung Marrakech                                 

Ausflug (optional) ins Gebirge und Marokkoabend         

Bummeln in Marrakech, Weiterfahrt ans Meer             

Tag am Strand                                                     

Ausflug nach Safi / Rahmas Heimatstadt               

Tag am Strand                                             

Rückfahrt nach Marrakech
(Vorschlag für Flug: Marrakech-Frankfurt/Hahn   15:10-19.45 h)

Ü Fes

Ü Fes

Ü Rabat

Ü Rabat

Ü Marrakesch

Ü Marrakesch

Ü Marrakesch

Ü Marrakesch

Ü Essaouira

Ü Essaouira

Ü Essaouira

Ü Essaouira

 

 

 

 

 

Bei diesem Reiseprogramm werden die alten Königsstädte Fes, Meknes, Rabat und Marrakech besucht. Zum Abschluss verbringen wir ein paar erholsame Tage am Meer. Hier besteht die Möglichkeit, individuell noch zu verlängern.

 

Zwischendurch wird nach Lust und Laune mit Ilona getanzt. Vermutlich gleich morgens nach dem Frühstück – oder auch in den Abendstunden. Das wird nach Befinden entschieden.

 

Wir haben mit unserer Reiseleiterin Rahma eine landeskundige Begleitung, die uns viel erklären und zeigen kann. Ein eigener Bus steht uns inkl. Fahrer zur Verfügung.

 

Das Essen in Marokko ist günstig, man sollte mit 10 bis max. 20 € pro Tag auskommen.

 

Flüge müssen selbst gebucht werden. Wir empfehlen die Direktflüge von Ryan Air und organisieren für diese auch den Transfer. Aktuell beträgt der Preis incl. 20 kg Freigepäck ca. 275 €.

 

 

 

 

INFORMATIONEN ZU DEN

SEHENSWÜRDIGKEITEN UNSERER REISEROUTE

 

 

FES 

 

Besuch der Medina und Souks. Entdeckung der Medersa Attarine und Nejjarine mit seinem wunderschönen Brunnen, der mit Mosaiken, Holz und behauenem Gips dekoriert ist. Fotopause an der Esplanade vom Königpalast, um das wunderschöne vergoldete Tor zu bewundern.

 

Danach Besuch der Meriniden-Grabmale, wovon nur noch einige übrig sind. Dank des Panoramas ein weiter Ausblick auf der Stadt, die ehemaligen Stadtmauern und die umgebende Landschaft. Auf Wunsch Besichtigung des traditionellen Leder- und Teppichknüpfzentrums. 

 

 

MEKNES 

 

Meknes, die Stadt der Ismailiten, lockt mit dem El Hdim Platz, Bab Lakhmiss, Bab Mansour eines der schönsten Monumentaltore in Marokko, dem königlichen Pferdestall, die Moschee und das Mausoleum Moulay Ismail.

 

 

RABAT

      

Rabat ist die Hauptstadt des Königreichs. Hier können wir den Hassanturm, das Mausoleum Mohamed V, den Königspalast und die Kasbah des Oudayas besichtigen, die wunderschöne Altstadt mit ihren engen Gassen, die im Kontrast zu den großen Boulevards steht. 

 

 

CASABLANCA

 

Casablanca ist die größte Stadt des Landes und die drittgrößte Stadt Afrikas. Die 1993 fertig-gestellte Moschee Hassan II ist die fünftgrößte Moschee der Welt und bietet Platz für 25.000 Personen. Das Minarett ist mit 210 Metern Höhe das höchste Minarett und überhaupt das höchste religiöse Bauwerk.

 

 

MARRAKESCH

 

Die ehemalige kaiserliche Stadt wurde im Jahre 1062 gegründet. Wir werden den Garten von Menara sowie die majestätische Silhouette von Koutoubia oberhalb der roten Häuser, die alten erdfarbigen Paläste und den Palmenhain von Marrakesch besichtigen. Auch der Besuch des Bahia Palast ist vorgesehen, der Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde.

 

Sehenswürdigkeiten sind außerdem: der riesige Platz Djema El Fna und die unendlichen Souks der Medina, wo sich tausende Gerüche vermischen. Bestaunen wir die Geschäfte der Gewürz- und Lederverkäufer, der Verkäufer von traditionellen Kleidern, der Holzverarbeiter, Schmiede und Färber. Eventuell können wir auch den Jardin Majorelle, den Garten von Yves Saint Laurent, besuchen.

 

 

ESSAOUIRA

 

Essaouira ist eine Hafenstadt mit etwa 85.000 Einwohnern an der Atlantikküste. Vor der Unabhängigkeit Marokkos wurde die Stadt auch Mogador genannt. Die gesamte Altstadt wurde im Jahr 2001 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

 

Ein Bummel durch die Medina ist ebenso einladend wie der kilometerlange Strand, auf dem weiter hinten die Kamele liegen und weiter vorne verschleierte Frauen neben Touristinnen im Bikini sitzen. 

 

 

SAFI

 

Die nördlich von Essaouira liegende Stadt Safi hat 350.000 Einwohner. Außerhalb der Altstadtmauern entstand im 16. Jahrhundert die portugiesische Festung Dar el-Bahr (Meeresschloss) mit in späterer Zeit hinzugefügten interessanten Bronzekanonen. Vom südlichen Turm der Festungsanlage bietet sich ein schöner Altstadtblick.

 

Sehenswert ist auch die Große Moschee.

 

(Jemaa el Kebir) mit ihrem unverputzten Minarett aus almohadischer Zeit. Sie erhebt sich an der Stelle der (möglicherweise unvollendet gebliebenen) portugiesischen Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert.


Darüberhinaus gibt es die ebenfalls aus portugiesischer Zeit stammende, imposante Festung Borj ed-Dar (Festung der Residenz), die auch Kechla genannt wird.

 

Innerhalb der starken Mauern befinden sich eine kleine Moschee und der Palast (Dar el-Makhzen), in dem ein Keramikmuseum untergebracht ist.

  

 

MAROKKO WARTET AUF DICH!

 

 

 

 


I l o s T a n z r e i s e n
ilona.goetz@arcor.de